Das Vorsorge-Symposium ist der Treffpunkt aller wichtigen Entscheidungsträger der 2. Säule. Im Zentrum des Symposiums steht der Weiterbildungsgedanke. Während zwei Tagen geniessen Kader, Stiftungsrätinnen und Stiftungsräte von Pensionskassen sowie PK-Experten eine hochwertige, jedoch kostenlose Weiterbildung.

Gleichzeitig findet die traditionelle Fachmesse 2. Säule statt, welche allen Interessierten einen Marktüberblick der Dienstleister ermöglicht.

Programm:
Mittwoch, 29. September 2021

Berufliche Vorsorge im Spannungsfeld entgegengesetzter Interessen

  • Ausgleich zwischen verschiedenen Interessensgruppen (Junge/Ältere).
  • Neue Rentenmodelle.
  • Repräsentanz aller Interessensgruppen/Diversität im Stiftungsrat.
  • Wo liegt der sinnvolle Mittelweg zwischen Solidarität und Eigenverantwortung?

Themenfenster: Ideenbörse neue Vorsorgewege

Kapitalanlagen: Auf ewig 0?

  • Anlageperspektiven für Pensionskassen in einer Tiefzinswelt.
  • Sind Obligationen tot?
  • Welche Rolle kommt illiquiden Anlagen zu?
  • Welche Lehren aus den Marktturbulenzen 2020 können Pensionskassen mit in die Zukunft nehmen?
Donnerstag, 30. September 2021

Plangestaltung: Weichen stellen für die Zukunft

  • Gestaltung von Leistungsplänen in Zeiten flexibler Arbeitspensen (Gestaltungsspielräume anhand von Praxisbeispielen aufzeigen, Wahlmöglichkeiten, erweiterte Einkaufsmöglichkeiten, 1e-Pläne…).
  • Geht die BVG-Reform in die richtige Richtung?

Themenfenster: Nachhaltigkeit/klimafreundliches InvestierenNachmittag

Konsolidierung der Pensionskassenbranche/Sammelstiftungen

  • Führungsherausforderungen für Verantwortliche von Sammelstiftungen.
  • Wie lässt sich der Spagat zwischen technischen Realitäten und Markterwartungen bewältigen?
  • Welche Rolle spielen die Vorsorgewerke?
  • Sind Pensionskassen der öffentlichen Hand Teil des Markts?
  • Auswirkungen der OAK-Weisung.
  • Rolle der Broker.

Programm

Anmeldung