Heute tagt die ständerätliche Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit (SGK-S). Auf der Traktandenliste stehen die Entschädigungen von Vermittlungstätigkeiten. Der Unmut ist in der Branche gross, eine breite Allianz kämpft mit uns seit Jahren für eine griffige Korrektur dieses Missstandes. Da es im Artikel zu wenig rüberkommt: Wir sind nicht per se gegen Beratung, einfach aufwandbasiert und von den Arbeitgebenden bezahlt – wie in Art. 11 BVG vorgesehen. Die SGK-S wird heute zeigen, ob sie die Interessen der Versicherten ernst nimmt.

zum Tamedia Artikel