Die aktuelle Debatte um die BVG-Reform dreht sich vor allem um die konkrete Frage, wie die Leistungsparameter angepasst werden könnten. Dahinter steht jedoch die zentrale Frage, wie solidarisch die berufliche Vorsorge sein soll und wie viel Verantwortung jede und jeder Einzelne bei der Altersvorsorge übernehmen sollte. Eine Diskussion mit Eliane Albisser (PK-Netz) und Salomè Vogt (Avenir Jeunesse), die sich in vielem nicht einig sind.

Streitgespräch VPS 02/2021